Fränzi Aufdenblatten

Fränzi Aufdenblatten war keineswegs die erfolgreichste Sportlerin der Schweiz, selbst in ihren besten Jahren schaffte sie nie den Sprung in die Top 10 des Gesamtweltcups. Doch sie war es, die uns von Anfang an in ihren Bann gezogen hat und der wir unsere Leidenschaft für den Alpinen Sport zu verdanken haben. Ihr freundliches und natürliches Auftreten entlockte uns stets ein Lächeln und dafür werden wir sie für immer bewundern.

Auf unserer inoffiziellen Fan Club Seite für Fränzi möchten wir Ihnen die hübsche Skirennfahrerin besser vorstellen. Sie finden bei uns Fränzis Biografie, ihre größten Triumphe und alles Wissenswerte über ihr Karriereende. Tauchen Sie mit uns in die Welt von Fränzi Aufdenblatten ein.

Beste Schweizer Skirennfahrerinnen

Natürlich denken alle erst einmal an Lara Gut, wenn es um die beste Skirennfahrerin aus der Schweiz geht. Die 1991 in Sorengo, Tessin geborene und mit unglaublichem Talent sowie Fleiß und Engagement ausgestattete Gut konnte in der Saison 2015/16 den Gesamtweltcup für sich entscheiden. 2013/14 war sie bereits auf dem dritten Platz in dieser Wertung gelandet. In beiden Jahren konnte sie auch jeweils den Super-G Weltcup in die Schweiz holen.

Die erfolgreichsten Jahre hatte der Schweizer Frauen Alpinen Sport allerdings von Anfang der 80er Jahre bis Mitte der 90er. Über einen Zeitraum von 15 Jahren dominierten die Damen rund um Marie-Theres Nadig (1 Gesamtweltcupsieg), Erika Hess (2 Gesamtweltcupsiege), Michela Figini (2 Gesamtweltcupsiege), Maria Walliser (2 Gesamtweltcupsiege) und Vreni Schneider (3 Gesamtweltcupsiege) die Konkurrenz. Dazu gesellten sich weitere Stars, die um Siege mitfahren konnte. Zum Beispiel eine Brigitte Oertli, der leider ein Gesamtweltcupsieg vergönnt blieb.

Unterbrochen wurde die Dominanz lediglich für einen Zeitraum von vier Jahren, in denen die Österreicherinnen zurück schlugen und angeführt von Petra Kronberger (3 Gesamtweltcupsiege) und Anita Wachter (1 Gesamtweltcupsieg) die Schweizer ärgerten. Danach war lange Zeit keine Schweizerin auf dem Stockerl des Gesamtweltcups zu finden…bis schließlich Lara Gut ihre großen Momente hatte und uns hoffentlich noch eine lange Weile verzaubern wird.

Lara Gut

Heiße Schweizer Sportstars

Wenn es um Schönheit und Anmut geht, denken die meisten Schweizer wohl ebenfalls zunächst an die immer lächelnde und gut gelaunte Lara Gut. Sie zierte bereits die Cover unzähliger Magazine und stand mehrmals als Model vor der Kamera.

Doch auch abseits der Skirennpisten finden sich heiße Schweizer Sportstars. Die Kitesurferin Manuela Jungo macht nicht nur auf dem Board ihrer jungen Trendsportart eine gute Figur, sondern weiß sich auch vor der Kamera zu bewegen.

Mit erotischen Posen hat die Kunstturnerin Giulia Steingruber ohnehin keine Probleme. Auch in der Luft und am Boden macht sie eine sexy Figur. Bei Olympia in Rio gelang ihr in der Disziplin Sprung der Satz auf Platz 3 und in unsere Herzen.

Auch bei den männlichen Sportstars finden sich einige Hingucker. Wir denken da zum Beispiel an die Fußballer Yann Sommer, Dennis Hedinger oder Scott Sutter. Viele Damen auf der ganzen Welt finden natürlich auch Gefallen an unserem Vorzeige Gentleman Roger Federer.